Donnerstag, 28. Mai 2020

ipads im Klassenzimmer? - Eine Klasse geht dieser Frage nach ...

Die Klasse 8a hat sich innerhalb des Unterrichts mit der Frage beschäftigt, in wieweit die Apple-Tablets Einzug in den Klassenraum nehmen sollten. Hier einige ausgewählte Forumsbeiträge:

Lennard: Ich beschäftige mich mit dem Thema, ob Schulklassen mit iPads ausgestattet werden sollen.
Ich finde die Ausstattung von Schulklassen mit iPads sinnvoll, weil es den bisherigen Unterricht noch bereichert und viele Vorteile bringt.
Durch die iPads lassen sich der Umgang und das Schreiben mit dem Computer schon früh lernen und bereiten einen so nebenbei auf das spätere Berufsleben vor. Durch die Bereitstellung der iPads auch für finanziell schlechter gestellte Familien, haben auch diese Kinder die Möglichkeit, früh den Umgang mit diesem Medium zu lernen.

Mittwoch, 27. Mai 2020

Who is who? - Lehrerraten



Der Unterricht in der Schule ist für einige von euch nun schon ein paar Wochen her. Erkennst du deine Lehrerinnen und Lehrer noch? Hier sind ein paar Lehrkräfte der Bertha, die ihren Mund-Nasenschutz tragen. Errätst du, welche Lehrerinnen und Lehrer hinter den Bildern stehen? Wenn ja, hinterlasse einen Kommentar und sende die richtige Lösung an redaktion@bertha-os.de!



Freitag, 8. Mai 2020

Hallo Ihr!

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler, alle Kolleginnen und Kollegen eurer Bertha senden euch ganz liebe Grüße nach Hause!

Mittwoch, 4. März 2020

05.03.2020 Ausgabe der gelben Elternbriefe

Falls es nicht schon am Elternsprechtag geschehen ist, bekommen eure Eltern und ihr am kommenden Donnerstag, 05.03.2020, die gelben Elternbriefe.

Wie gehabt, haben euren Lehrer für euch zusammengefasst, wie oft ihr in den einzelnen Wochen keine Hausaufgaben vorzeigen konntet. Euch gute Gespräche mit euren Eltern! Vielleicht wird es ja nicht so schlimm!

Unsere Jungforscher in Lingen - der Griff nach den Sternen

Beim Ermitteln von Messwerten

Beim diesjährigen Regionalentscheid "Jugend forscht - Schüler experimnetieren" nahmen die beiden Schülerinnen Jasmin Khatrouche und Jasmin P.  mit ihrer Forschungsarbeit im Fachbereich Physik teil. Dabei griffen sie buchstäblich nach den Sternen und untersuchten mit einem selbstgebauten Radioteleskop, ob sich erdnahe Objekte, wie die Sonne oder der Mond, auch bei bedecktem Himmel lokalisieren ließen.

In Lingen selber mussten die beiden Jungforscherinnen zuerst den fachkundigen Fragen der hochkaratigen Jury Rede und Antwort stellen. Am zweiten Tag des Wettbewerbs konnten sie an ihrem Stand in der Berufsschulgebäude  Lingen, dem regionalen Publikum, das häufig auch aus Fachkursen, wie beispielsweise einem Leistungskurs Physik bestand, ihr Projekt vorstellen.

Im großen Feld der 88 Beiträge erreichten unsere Mitschülerinnen im Fach Physik einen vierten Platz. Tolle Arbeit, ihr zwei!


Gern gesehen!